Muschel Cake Balls “Under the Sea”

Hallo, mein Name ist Stephie und ich darf euch heute wieder etwas aus meiner Küche vorstellen. Ich backe, koche und kreiere auf Meine Küchenschlacht regelmäßig süße, so wie hin und wieder auch herzhafte Leckereien.

Ich habe mich wirklich riesig gefreut, als in Ausgabe Nr. 10  die Muschelformen als Zugabe dabei war. Denn was bringt einen mehr in Urlaubsstimmung als der Gedanke an Sonne, Strand & Meer? Aus diesem Grund gibt es heute von mir auch Under the Sea Cake Balls, um diese Stimmung auf den Kaffeetisch zu zaubern. Wer nun traurig ist weil die Zeitung vergriffen gewesen ist, der kann jeder Zeit eine fehlendes Ausgabe HIER nachbestellen.

Das Rezept heute ist denkbar einfach, nur das bemalen der Muscheln ist ein klein wenig Zeit intensiver. Aber ich verspreche euch, es lohnt sich, denn eure Gäste werden staunen und denken, das ihr echte Muscheln auf dem Tisch als Dekoration verteilt habt. Die Kombination aus Erdnussbutter Cake Balls und dem Bananen Frucht Fondant ist so toll, das sie Ratz Fatz weg gefuttert werden.

 P1030661-001

Für 17 Erdnussbutter Cake Balls

200 Löffelbiskuit + einige Brösel für die Deko

200 g Erdnussbutter

200 g Frischkäse

Frucht Rollfondant Banane aus dem Torten dekorieren Shop

Candy Melts in grün aus dem Torten dekorieren Shop 

1 voller TL Biskin

verschiedene Puderfarben aus dem Torten dekorieren Shop

CMC Pulver, zum stabilisieren des Fondnat

Muschelform, dünne weiche Pinsel, etwas Palmin soft

P1030594

P1030596

1. Für die Cake Balls die Löffelbiskuites in einen Gefriebeutel geben und mit dem Nudelholz fein zermahlen, 2-3 weiter fein zermahlen und für die Spätere Deko beiseite stellen. Die übrigen mit der Erdnussbutter und dem Frischkäse zu einer Homogenen Masse verkneten (ich trage dabei gerne Einmalhandschuhe). Teigstücke zu je 35-38 g abmessen und leicht drückend zu Bällen formen. Diese für 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

2. Die Candy Melts über dem Wasserbad oder der Microwelle schmelzen und das Biskin dazu geben. 3 Papierstrohalme halbieren und je ca. 0.5 cm in die Schokolade tauchen. Dann in einen Ball schieben und die Schokolade 10 Minuten fest werden lassen. Die Balls an dem Stiel in die Schokolade tauchen, herausnehmen und drehen das der Stiel nach unten zur Hand zeigt. Mit einem Zahnstocher vorsichtig die Schokolade uneben verstreichen ( dabei darauf achten, das der Teig nicht sichtbar wird ). Mit Hilfe einer Pralinengabel, alternativ eine Fleischgabel o.ä. den Ball daraufsetzen, so das der Halm, der zwischen der Gabel steckt, ganz sachte und mit viel Gefühl aus dem Ball heraus drehen und vorsichtig auf ein Stück Back- oder Brotpapier schieben zum Aushärten.

3. Wenn nach ca. 30 Minuten die Schokolade fest ist, den unteren Teil der Balls leicht in etwas Schokolade tauchen, abstreifen und in den vorbereiteten Bröseln wenden. Bis zur Weiterverarbeitung kühl stellen.

4. Das Fondant mit gut einem dreiviertel TL CMC verkneten. Die Muschelform dünn mit Palmin soft ausstreichen und eine passende Menge Fondant in die Form drücken. 1 Minuten warten und dann mit Gefühl und etwas Raffinesse die Fondantmasse rauslösen. (Wenn ihr den Dreh raus habt flutscht das Fondant ohne Probleme heraus).  So weiter verfahren, bis ihr genügend Muscheln gearbeitet habt. Diese dann mit Puderfarben bemalen, wie es Euch am besten gefällt.

P1030588

P1030590

P1030624-001

5. Die Muscheln vorsichtig etwas biegen, so dass sie gut auf die Balls passen. Mit einem kleinen Klecks Schokolade festkleben. Fertig !

M

P1030664

P1030636

Ihr findet mich:

Blog

Facebook

Pinterest

Bloglovin

P1030655

Ganz viel Spaß beim ausprobieren des Rezepts.

Wer mag darf mir gerne seine Muschel Kreationen auf meiner Facebook Seite oder via Mail zusenden. Ich bin gespannt.

Eure Stephie