Herbstliche Brownie – Happen

Hallo ihr lieben Süße Kreationen Freunde,

heute wird es richtig schokoladig… denn ich habe euch leckere Herbstliche Brownie-Happen mitgebracht!

Denn wenn es schon so langsam frisch draußen wird, dann muss man sich das ganze ja irgendwie versüßen! Und für mich gibt es da nichts besseres als etwas mit viel Schokolade ♥

BILD 1 (1)

 

Auch für Festlichkeiten oder als kleines Mitbringsel sind sie ein echter Hingucker.

Und wie ihr diese nun ganz einfach und schnell machen könnt, das zeige ich euch jetzt!

Als erstes widmen wir uns dem Brownie! Dazu benötigt ihr folgendes:

Zutaten:

75g Butter

100g Zartbitterschokolade

50g Mehl

130g Zucker

4 EL Kakaopulver

1/2 TL Backpulver

1/2 TL Natron

2 TL Kakao-Zimt-Pulver

2 Eier

ca. 30g Schokodrops

ca. 40g Walnusskerne

1 Apfel

Ofen auf 150°C vorheizen !

Zuerst die Butter mit der Zartbitterschokolade schmelzen und beiseite stellen.
Das Mehl, Natron, Backpulver, Kakao-Zimt-Pulver und Kakaopulver in eine Schüssel geben und gut vermischen.
In einer anderen Schüssel die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat.
Nun die Mehlmischung langsam in die Ei-Zuckermasse untermischen, die Butter-Schokomischung dazu geben und alles gut einarbeiten bis eine glatte Masse entsteht.
Zum Schluss den Apfel schälen, Entekernen, grob reiben und zusammen mit den Schokodrops und den grob gehackten Walnusskernen langsam unter den Teig unterheben .
Den Teig nun in einer flachen mit Backpapier ausgelegtem Backform füllen und gut verteilen, glatt streichen. Das ganze für ca. 15 -25 Minuten backen! (achtet darauf das der Brownie nicht zu trocken wird, am besten eine Stäbchenprobe machen)
Solange der Brownie im Ofen ist, kann man die Mascarpone-Creme fertig machen.
Zutaten für die Creme:
200g Mascarpone
2 – 3 EL Kakaopulver
50g Puderzucker
1 TL Kakao-Zimt-Pulver
Dazu die Mascarpone mit dem Kakaopulver und Puderzucker (gesiebt) zu einer glatten Creme schlagen. Das ganze bis zur Weitereerarbeitung kühl stellen.
BILD 2 (1)
Nun mit Hilfe des größeren Rundausstecher aus Ausgabe 15 Kreise aus dem Brownie stechen.
BILD 3 (1)
Einen Kreis nun als Boden auf ein Mini-Cupcake-Förmchen aus Ausgabe 2 legen.
Die Creme in einen Spritzbeutel oder Flasche füllen und mit der großen geschlossenen Sterntülle aus Ausgabe 13 die erste Cremeschicht auftragen. Einen weiteren Brownie darüber legen, etwas andrücken und nochmals mit der Creme eine Haube aufsetzen.
Zum Schluss noch mit einer Walnusskern-Hälfte Verzieren und etwas Essbaren – Gold darüber streuen, fertig
BILD 4 (1)
Die Brownie -Happen am besten  im Kühlschrank aufbewahren und mit dem Verzehr nicht zu lange warten. ♥

Nun wünsche ich euch allen viel viel Spaß beim nachbacken und selber testen!

Bis bald!

Liebe Cupcake-Grüße, eure Steffi

_____________________________________________________________________________________________

Mehr von mir findet ihr auch hier:

BLOG

FACEBOOK

INSTAGRAM

PINTEREST