Macarons mit Erdbeercreme

Hallo ihr Lieben,

da stöbere ich so in den Süße Kreationen-Heftchen und bin für euch auf Ideensuche, ja was lässt da mein Herz höher schlagen? Schokoladen-Macarons (in Ausgabe 47), Safran-Macarons Gold in Gold (in Ausgabe 54) und herzförmige Blaubeer-Macarons (in Ausgabe 60), das ist ja wie im Märchen. <3 Ach, ich liebe Macarons. Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich mich getraut habe, selbst welche zu machen. Meinen ersten Versuch könnt ihr hier sehen: Macarons mit Cranberry Curd.

Nach so viel Inspiration konnte ich einfach nicht anders und habs wieder getan. Erdbeerig und rosa sollten sie sein und das ist mir doch gelungen, oder was sagt ihr?

Bild 1

Zugegebenermaßen hatte ich sie 2 Minuten zu lang im Ofen, deswegen waren die Macaronschalen an der Oberfläche leicht angebräunt. Das habe ich dann aber mit einem kleinen Trick wieder beheben können, dazu komme ich später. Zuerst aber zeige ich euch die Zutaten für die Macarons.

Ihr braucht für die Macaronschalen (ca. 16 Stück): 

45 g gemahlene Mandeln
75 g Puderzucker
36 g Eiweiß (das Ei sollte mind. 5 Tage alt sein)
10 g Erdbeerzucker*
evtl. Lebensmittelfarbe (Paste oder Pulver) – ich habe rosa Pastenfarbe verwendet

* Das Rezept und wie Erdbeerzucker hergestellt wird verrate ich euch auf meinem Blog. (Ihr könnt diesen auch durch normalen Zucker ersetzen.)

Bild 2

(Die Macaronschalen habe ich nach dem Rezept von Aurélie Bastian gemacht)

Und das braucht ihr für die Erdbeercreme:

100 g Butter (zimmerwarm)
50 g Erdbeerzucker*
1 EL Erdbeermarmelade
1 Eiweiß
eine Prise Salz 

ca. 3-5 Erdbeeren

Bild 3

Für die Macaronschalen zunächst die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker zusammen in einen Mixer geben und ganz fein mahlen. Anschließend noch durch ein feines Sieb streichen. Das Eiweiß in eine fettfreie Schüssel geben und schaumig schlagen. Nun den Erdbeerzucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis die Masse weiß ist. Nach Wunsch etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen und rühren, bis das Eiweiß fest ist. Ein Drittel des Mandel-Puderzucker-Pulvers hinzugeben und vorsichtig unterheben, diesen Schritt noch zweimal wiederholen.

Die Eiweißmasse nun in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwas Abstand ca. 2,5 cm große Kreise aufspritzen. Die Macaronschalen vor dem Backen 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen (dadurch bildet sich eine leichte Kruste auf der Oberfläche).

Den Backofen in der Zwischenzeit auf 150°C (Ober-Unterhitze) vorheizen. Dann auf 140°C herunterdrehen, die Macaronschalen auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Evtl. auch etwas weniger. Ich hatte sie genau 15 Minuten im Ofen, was dieses mal etwas zu lang war, die Oberfläche wurde leicht bräunlich.

Bild 4

Nach dem Backen das Backpapier vorsichtig vom Blech ziehen, die Macaronschalen 5 Minuten abkühlen lassen, dann kurz auf die andere Seite legen und wieder auf die Füßchen drehen. So komplett abkühlen lassen.

Damit meine Macaronschalen wieder schön rosa werden, habe ich sie mit etwas Puderfarbe bemalt. Dafür die Farbe mit etwas Alkohol anrühren, mit einem Pinsel auftragen und kurz trocknen lassen. Ihr könnt so auch hübsche Muster oder Bilder auf die Schalen zeichnen.

Bild 5

Für die Erdbeercreme die Butter und den Erdbeerzucker mit dem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine schaumig schlagen. Die Marmelade hinzufügen und verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Buttermasse heben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit einer kleinen Tülle (eurer Wahl) geben.

Bild 6

Die Erdbeeren waschen und in kleine Stückchen schneiden. Diese mittig auf den unteren Macaronschalen verteilen. Die Creme mit Hilfe des Spritzbeutels um die Erdbeeren geben.

Bild 7

Jetzt könnt ihr die Macarons zusammensetzen, hierfür die zweite Macaronschale aufsetzen und leicht andrücken. Mhhh.. wie köstlich! <3

Bild 8

Und nun versuch ich doch auch mal die Schokoladen-Macarons. Oder doch lieber erst Safran-Macarons Gold in Gold, das hört sich jedenfalls spannend an. Solltet euch eine Ausgabe fehlen, könnt ihr diese hier ganz einfach nachbestellen: Süße Kreationen. Ich freu mich natürlich auch sehr darüber, wenn ihr meine Erdbeer-Macarons mal versucht und mir erzählt, ob sie euch auch so gut geschmeckt haben wie mir. :-)

Süße Grüße,
Eure Melli :-*

Mehr von mir gibts hier:

Blog
Facebook
Instagram
Pinterest