Tag: helllilablassblau

Macarons mit Erdbeercreme

Hallo ihr Lieben,

da stöbere ich so in den Süße Kreationen-Heftchen und bin für euch auf Ideensuche, ja was lässt da mein Herz höher schlagen? Schokoladen-Macarons (in Ausgabe 47), Safran-Macarons Gold in Gold (in Ausgabe 54) und herzförmige Blaubeer-Macarons (in Ausgabe 60), das ist ja wie im Märchen. <3 Ach, ich liebe Macarons. Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich mich getraut habe, selbst welche zu machen. Meinen ersten Versuch könnt ihr hier sehen: Macarons mit Cranberry Curd.

Nach so viel Inspiration konnte ich einfach nicht anders und habs wieder getan. Erdbeerig und rosa sollten sie sein und das ist mir doch gelungen, oder was sagt ihr?

Bild 1

Ganzen Artikel lesen »


Schokoladige Uhr-Kekse

Hallo ihr Lieben!

Findet ihr Cookies auch so toll? Ich habe ja das Gestalten von Keksen für mich entdeckt, das macht einfach so viel Spaß und lecker ist es auch noch. :-)

Letzte Woche hat unsere Tochter Geburtstag gefeiert und sie hat sich eine Uhr gewünscht. Ihr könnt euch sicher denken, wie passend ich es dann fand, als bei der Ausgabe 54 von Süße Kreationen die hübschen Zifferblatt-Schablonen dabei waren. So gab es an ihrem großen Tag nicht nur eine Uhr für ihr Handgelenk, sondern auch noch ein paar leckere Schoko-Uhren zum vernaschen.

Ich zeige euch nun wie ich sie gemacht habe:

Bild 1

Ganzen Artikel lesen »


Will you be my Valentine? Sag es mit Keksen!

Hallo ihr Zuckermäulchen!

Letzte Woche hat euch die liebe Stephie bereits eine tolle Idee für Valentinstag präsentiert. Und auch ich habe mir für diesen Tag etwas ausgedacht. Ich muss gestehen, dass es bei uns ein Tag wie jeder andere ist und wir uns nichts schenken. Aber trotzdem finde ich es total schön, seinen Lieben einfach mal zu sagen, wie wichtig sie für einen sind. Oft geht das im alltäglichen Stress leider etwas unter. Ob nun an Valentins- oder an einem anderen Tag, seinem Partner, der Familie oder Freunden, ganz egal. Über eine kleine Geste und ein paar liebe Worte freut sich doch jeder. Und wie wäre es denn mal, diese nicht auf Papier oder per E-Mail mitzuteilen, sondern auf Keksen, die man dann nach dem Lesen einfach vernaschen kann? :-)

Bild 1

Unter meinen Botschaften stecken Cranberry-Kekse.

Die Zutaten:

 150 g feiner Zucker
200 g weiche Butter
1 Ei
ein paar Tropfen Vanilleextrakt
400 g Mehl
125 g getrocknete Cranberries

Bild 2

Zucker, Butter, Ei und Vanilleextrakt in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät auf niedriger Stufe kurz miteinander verrühren, nur so lange, bis alles vermischt und cremig ist.
Die getrockneten Cranberries in kleine Stücke schneiden (ich habe hierfür einen Mixer benutzt) und unterrühren. Nach und nach das Mehl hinzufügen und so lange rühren, bis ein fester Teig entsteht. Diesen dann zu einer Kugel rollen und in Frischhaltefolie eingepackt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

 Bild 3

Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5 cm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher Herzen ausschneiden, diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen. Die Kekse nochmals für 30 Minuten kühlen, so behalten sie beim Backen die Form.

Den Backofen auf 175° C Umluft vorheizen und die Kekse ca. 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Bild 4

Nun könnt ihr die Kekse entweder mit Fondant oder mit Royal Icing bedecken. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden.

 Dafür braucht ihr:

 500 g Puderzucker (gesiebt)
1/2 EL Zitronensaft
2 Eiweiß

Alle Zutaten in eine fettfreie Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät auf niedriger Stufe ca. 5 Minuten miteinander verrühren. Die Masse sollte eine feste Konsistenz haben. Das Royal Icing abgedeckt mit Frischhaltefolie bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Bild 5

Für die Randkontur wird das Royal Icing mit ein paar Tropfen Wasser verrührt, bis es eine zähflüssige aber noch feste Konsistenz erreicht (es darf beim Aufspritzen nicht verlaufen). In einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und damit die Kekse umranden. Die Kontur kurz antrocknen lassen.

Bild 6

In der Zwischenzeit die Ausfüllglasur vorbereiten. Hierfür das Royal Icing wieder mit einigen Tropfen Wasser verdünnen, bis eine cremig-flüssige Konsitenz erreicht ist. Die Ausfüllglasur in eine Spritzflasche mit Lochtülle füllen (diese wurde z. B. bei Ausgabe 4 von Süße Kreationen mitgeliefert, nachbestellen könnt ihr die Ausgaben hier) und die Kekse komplett mit Royal Icing bedecken. Die Glasur muss für einen Tag trocknen.

Bild 7

Und dann kann es losgehen, die Kekse können beschriftet, bemalt und verziert werden. Hiefür habe ich Lebensmittelstifte in rot und blau verwendet. Welche Farben und Muster ihr wält, ist ganz euch überlassen. Zum Schreiben und für die Feinheiten benutzt ihr am Besten Stifte mit feiner und zum Ausmalen Stifte mit etwas dickerer Mine. Zu kaufen gibt es solche Stifte zum Beispiel hier: Torten dekorieren – Shop.

Bild 8

Ich hätte ewig weitermalen können, es hat richtig Spaß gemacht. :-)

Bild 9

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Nachmachen und Verschenken!

Süße Keksgrüße,
Eure Melli

Mehr von mir gibts hier:
Blog
Facebook
Instagram
Pinterest

(Inspiriert von Nadja Bruhn “Kekskunst”) 


Leckere Vanille-Kokos-Schneemänner

Letzte Woche hat unsere Tochter gefragt: Mama, wann schneit es endlich, ich möchte so gerne einen Schneemann bauen? Wie gerne hätte ich ihr diesen Wunsch erfüllt, aber leider bin ich nicht so gut im Schnee herbeizaubern. Zum Trost habe ich dann kleine, vanillige Kokos-Schneemänner gemacht. Und siehe da, kurz danach ist auch Frau Holle erwacht und dicke, weiße Flocken kamen vom Himmel. Vielleicht kann ich ja doch zaubern? :-)

Bild 1

Ganzen Artikel lesen »


Bunte Lollis und süße Fruchtgummis

Hallo ihr lieben Zuckermäulchen!
Heute habe ich für euch bunte Lollis und süße Fruchtgummis.

Bild 1

Ganzen Artikel lesen »


Süße Babyfüsschen-Cupcakes zur Baby Shower

“A baby is sunshine and moonbeams and more.
Brightening your world as never before.”

Bild Babyshower 1

In Amerika ist es schon lange Tradition und auch bei uns ist es immer mehr verbreitet: die Babyparty. Die Vorfreude auf ein Baby kann man kaum in Worte fassen, nicht nur für die werdenden Eltern ist die Schwangerschaft meistens eine spannende und aufregende Zeit, auch die Angehörigen und Freunde fiebern und freuen sich mit. Die “Baby Shower” ist einfach perfekt um die Vorfreude zu teilen und der werdenden Mama vor der Geburt eine Freude zu machen. Ganzen Artikel lesen »


Sommer, Sonne und erfrischende Eispralinen mit Lavendel und Limette

Mmmhh, Eispralinen! Mich erinnern sie an gemütliche Kinobesuche und die Frage vor dem Film: “Wer möchte noch ein Eis?”. :-) Unter anderem gibt es dann dort dieses Eiskonfekt zu kaufen, kennt ihr die mit Schokolade überzogenen Vanilleeis-Würfel? Lecker! Und Eis geht doch irgendwie immer, oder was meint ihr?

In den Ausgaben von Süße Kreationen werden immer mal wieder so hübsche Pralinen-Formen mitgeliefert, zum Beispiel in Ausgabe 5 die Silikon-Töpfchenform oder in Ausgabe 10 die Muschelform.

Eispralinen Bild 1

Ganzen Artikel lesen »


Köstlich-leichte Cappuccino-Würfel

Heute habe ich etwas für alle Kaffeeliebhaber. Gönnt ihr euch auch gern mal ein Tässchen? Was mögt ihr am Liebsten? Milchkaffee, Latte Macchiato, Cappuccino oder einfach schwarz? Die Auswahl ist groß. Ich persönlich bin Cappuccino-Fan, ohne Zucker, manchmal aber mit einem kleinen Schuss Sirup verfeinert. :-)

Cappuccino Würfel 1 Ganzen Artikel lesen »


Dekowerkstatt: Cake Pops im Vintage Style

In Ausgabe 4 von “Süße Kreationen” könnt ihr sehen, wie Cake Pops hergestellt werden. Das habe ich doch direkt zum Anlass genommen und auch welche gemacht. Ich finde diese kleinen Kuchen am Stiel einfach so hübsch und sehr lecker.

Cake Pops 1

Bei der Dekoration der Cake Pops habe ich mich für einen hellen, romantischen Look entschieden und ich möchte euch hier nun zeigen, wie ihr auch so hübsche Cake Pops im Vintage Style zaubern könnt. Ganzen Artikel lesen »


Dekowerkstatt: Mini-Törtchen zu Ostern!

Bald ist es soweit und der Osterhase kommt gehoppelt. Bei uns versteckt dieser jedes Jahr seine süßen Nestchen in Omas Scheune. Das Suchen macht uns allen immer viel Spass und natürlich ist das auch ein schöner Anlass wieder etwas Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Und da darf natürlich etwas leckeres auf der Kaffeetafel nicht fehlen. Dieses Jahr wird es bei uns kleine Törtchen geben und ich möchte euch gern zeigen, wie ich sie mache.

Aber zuerst noch kurz zu mir: Mein Name ist Melanie (werde meistens Melli genannt) und bin Bloggerin von helllilablassblau. Ich freue mich total darüber, dass ich euch heute und zukünftig auch regelmäßig hier bei “Süße Kreationen” etwas von mir zeigen kann.

Und nun zu den Törtchen. Diese habe ich in den hübschen, goldenen Mini-Förmchen aus Ausgabe 2 gebacken:

Bild1 Ganzen Artikel lesen »